Gebührenfreie Kindergärten Kulturforum FreiburgFreiburger Parteien antworten auf die Fragen von Thelma Basil, Miglena Hristozova, Nikoleta Wittmer, Fedoua Hamman vom Migrant_Innenbeirat Freiburg im Hinblick auf die Landtagswahl 2021. (Die Antworten sind nach Eintreffen der Antworten sortiert und sollten in Leichter Sprache formuliert sein.)

Thelma Basil: 3. Sie haben sich zum Ziel gesetzt, den Besuch der Kindergärten gebührenfrei zu stellen. Für Kinder mit Migrationshintergrund bietet dieses Vorhaben die Möglichkeit, eine bessere und frühe Förderung zu erhalten und stellt auch eine Entlastung für die Eltern dar. Wie wollen sie das ...

schaffen? 

Gabi Rolland SPD Landtagswahl 2Gabi Rolland | SPD

Gabi Rolland: Die kostenfreie Kita braucht nichts anderes als eine Mehrheit im Landtag – die SPD hat deutlich gemacht, dass für uns die Landtagswahl auch eine Volksabstimmung darüber ist. Je mehr Stimmen die SPD also bekommt, desto besser ist ihre Verhandlungsposition bei einer möglichen Regierungsbeteiligung. Die SPD ist die einzige Landtagsfraktion, die für die Kostenfreiheit steht. Das Geld ist im Staatshaushalt vorhanden. Letztendlich kommt es halt immer drauf an, wo die Prioritäten gesetzt werden. Für mich ist es wichtig, dass der Zugang zu Bildung jedem Kind offen steht und jedes Kind die beste Förderung erhält. Lernen beginnt bereits bei der Geburt – also müssen auch Kitas entsprechend aufgestellt werden und die Eltern von den hohen Kosten entlastet werden.

 

FDP, Fr. SchäferMarianne Schäfer | FDP

Marianne Schäfer: Ich möchte Gebührenfreiheit als langfristigen Schritt. Erstmal finde ich es wichtiger, dass...

Hier weiterlesen: https://www.kulturforum-freiburg.de/interkulturelles/migration/1288-parteien-beantworten-fragen-zum-thema-kinder-und-jugendliche-mit-migrationsgeschichte-2-gebührenfreie-kindergärten